| 20:54 Uhr

Kommentar
Zeit für reale Werte

Dass die Autoindustrie Käufer beim Verbrauch weiter mit Phantasiewerten abspeist, kann nicht sein. Es ist höchste Zeit, dass die Kunden keine Daten aus Ideal-Bedingungen im Fahrzeuglabor vorgesetzt bekommen, sondern den Real-Verbrauch auf der Straße. Von Joachim Wollschläger

Eigentlich wäre zu erwarten gewesen, dass die Diskussionen der vergangenen zwei Jahre hier einen Fortschritt gebracht hätten. Leider haben die Hersteller aus eigenen Stücken nicht reagiert. Was jetzt hilft, ist letztlich nur noch eine gesetzliche Regelung – auf deutscher oder EU-Ebene.