| 20:41 Uhr

Australian Open
Wozniacki gewinnt ihren ersten Grand-Slam-Titel

Melbourne. Caroline Wozniacki schmiss ihren Schläger in die Luft, ließ sich auf den Rücken plumpsen und verdrückte Tränen der Freude. Bei der Siegerehrung zitterte der neuen Australian-Open-Championesse die Stimme, als sie von einem „sehr emotionalen Moment“ sprach. Mit 7:6 (7:2), 3:6, 6:4 hatte die 27 Jahre alte Dänin das hochklassige Endspiel gegen die Rumänin Simona Halep für sich entschieden.

Caroline Wozniacki schmiss ihren Schläger in die Luft, ließ sich auf den Rücken plumpsen und verdrückte Tränen der Freude. Bei der Siegerehrung zitterte der neuen Australian-Open-Championesse die Stimme, als sie von einem „sehr emotionalen Moment“ sprach. Mit 7:6 (7:2), 3:6, 6:4 hatte die 27 Jahre alte Dänin das hochklassige Endspiel gegen die Rumänin Simona Halep für sich entschieden.

„Ein Traum ist wahr geworden“, sagte Wozniacki. Zum ersten Mal triumphierte sie bei einem Grand-Slam-Turnier und kehrt nach sechs Jahren auf Platz eins der Tennis-Weltrangliste zurück. „Es war ein unglaublicher Kampf. Es tut mir leid, dass ich heute gewinnen musste“, sagte Wozniacki zur unterlegenen Halep. Zwei Stunden und 49 Minuten duellierten sich die top-gesetzten Spielerinnen des Turniers und begeisterten die 15 000 Zuschauer in der Rod-Laver-Arena mit spektakulären Schlägen.

Halep muss auch nach ihrem dritten großen Finale nach den French Open 2014 und 2017 auf ihren ersten Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere warten. „Vielleicht bringt mir der vierte Glück. Ich habe noch viele Jahre vor mir“, sagte die 26-Jährige. Zwei Tage nach ihrem harten Halbfinal-Sieg gegen Angelique Kerber wirkte sie angeschlagen und musste nach der Partie im Krankenhaus behandelt werden.