| 20:41 Uhr

Strompreise
Die Strompreise steigen 2020 an

Heidelberg/München. Zum Jahreswechsel wird für Millionen Haushalte in Deutschland der Strom teurer. Nach Angaben des Vergleichs- und Vermittlungsportals Verivox haben bereits 506 der 820 örtlichen Stromversorger Preiserhöhungen von durchschnittlich sechs Prozent angekündigt. dpa

Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden müsse mit Mehrkosten von durchschnittlich 71 Euro pro Jahr rechnen. Die Preiserhöhungen der Grundversorger fallen je nach Bundesland unterschiedlich aus. Für das Saarland, Hessen und Bremen wird mit einem Anstieg um 6,6 Prozent gerechnet. Als Grund für die Strompreiserhöhungen gaben die Versorger gestiegene Umlagen und Netzgebühren an. Die EEG-Umlage, über die der Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert wird, steigt um fünf Prozent auf 6,756 Cent je Kilowattstunde. Sie macht 22 Prozent des gesamten Strompreises aus. Auch die Gebühren für die Stromnetze, auf die ein weiteres knappes Viertel des Gesamtpreises entfällt, steigen.