| 20:43 Uhr

Caravan Salon eröffnet
Immer mehr Jüngere reisen mit dem Wohnmobil

Düsseldorf. Leicht, kompakt und mit digitalen Helfern ausgestattet: diese Trends findet man auf der weltgrößten Branchenmesse Caravan Salon in Düsseldorf. Von Samstag an bis zum einschließlich 8. September ist die Messe für Besucher geöffnet. dpa

Neuester Trend: immer mehr jüngere Menschen interessieren sich für das freie und flexible Reisen mit Wohnmobilen und Caravans, betonte der Präsident des Caravaning Industrie Verbandes (CVID), Hermann Pfaff.

Besonderheiten sind in diesem Jahr erste als Hybrid oder rein elektrisch betriebene Fahrzeuge, etwa in der Kompaktklasse. Die Reichweiten liegen nach Angaben der Hersteller zwischen 400 und 500 Kilometern. So ein Fahrzeug kann
75 000 Euro kosten. Camping gibt es aber auch schon für weniger Geld. Auf der Messe zeigen einige Hersteller auch Wohnwagen, die es für unter 9000 Euro zu kaufen gibt. Der Wunsch nach mehr Komfort birgt für Kunden und Fahrzeugbauer ein Problem: das Gewicht. Für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen reicht der Pkw-Führerschein nicht aus. Um Gewicht zu sparen, setzen die Hersteller auf Leichtbauteile etwa bei den Möbeln. Im Luxusbereich hat eine Wuppertaler Firma mit einem 1,5 Millionen Euro teuren Wohnmobil das teuerste Fahrzeug auf der Messe. Darin kann sogar ein Kleinwagen parken. Außerdem kann das Wohnmobil schon Teilstrecken autonom fahren. Das Caravaning-Geschäft in Deutschland boomt. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres stiegen die Verkaufszahlen um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und damit auf einen neuen Rekordwert. Der Caravan Salon in Düsseldorf ist laut CIVD die weltgrößte Branchenmessen im Bereich Caravaning.