| 23:45 Uhr

Diesel-Skandal
Winterkorn nicht erneut im Visier

Hannover. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig führt kein weiteres Verfahren gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn. dpa

Am Wochenende hatte die „Bild am Sonntag“ über Steuerermittlungen gegen Winterkorn berichtet. Die Staatsanwaltschaft habe Erkenntnisse über ein mögliches Steuervergehen an die Steuerbehörde weitergeleitet, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Klaus Ziehe. Doch seine Behörde führe „wegen der etwaigen Verschiebung von Vermögen kein weiteres Ermittlungsverfahren gegen Herrn Winterkorn wegen Steuerhinterziehung“. Die „Bild am Sonntag“ hatte aus Akten zitiert, dass es unter anderem um Überweisungen von rund zehn Millionen Euro auf Schweizer Konten ging. Ein Steuerverfahren habe nach einem Hinweis von Winterkorns Bank zunächst mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München begonnen.