| 23:40 Uhr

Vorstandsgehälter
Weniger Geld für Unternehmens-Chefs

Frankfurt. Die Chefs vieler börsennotierter Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr trotz sprudelnder Firmengewinne weniger verdient als 2016. Das zeigt eine Studie der Beratungsgesellschaft EY. Zwar stiegen die Gehälter in den 30 Dax-Konzernen um fünf Prozent auf durchschnittlich 5,6 Millionen Euro und damit auf ein Rekordniveau.

Anders ist das Bild dagegen in den unteren Börsenligen. Unter dem Strich ergab sich dadurch ein Rückgang bei den Vergütungen von zwei Prozent.

(dpa)