| 23:10 Uhr

Arbeitsmarkt Rheinland-Pfalz
Weniger Arbeitslose als noch im Januar, aber mehr als 2019

Mainz. Die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz ist leicht gesunken. Rund 105 600 Menschen waren im Februar arbeitslos gemeldet, das waren 1200 Menschen (1,1 Prozent) weniger als vier Wochen zuvor.

Das teilte die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Freitag mit. Im Vergleich zum Februar 2019 lag die Zahl aber höher: Vor einem Jahr wurden 3800 arbeitslose Menschen weniger gezählt (3,7 Prozent).

Die Arbeitslosenquote lag bei 4,7 Prozent und hat sich somit im Vergleich zu Januar nicht verändert. Vor einem Jahr betrug sie 4,6 Prozent. 53,4 Prozent der arbeitslos gemeldeten Personen verfügten nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Zugenommen hat die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz bei den Jugendlichen unter 25 Jahren. Im Vergleich zum Januar sind 490 Menschen in dieser Altersgruppe mehr ohne Erwerbstätigkeit (10 632). Aus den Zahlen der Regionaldirektion geht außerdem hervor, dass derzeit 34 900 offene Stellen gemeldet sind.