| 22:50 Uhr

Tarifverhandlungen gehen weiter
Verdi fordert mehr Geld für Banker

Berlin/Frankfurt. Verdi geht mit einer Forderung von sechs Prozent mehr Geld in die Tarifrunde für die rund 200 000 Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken in Deutschland. Neben einer besseren Bezahlung will die Gewerkschaft angesichts fortschreitender Digitalisierung in der Branche auch mehr Weiterbildung durchsetzen. dpa

Verhandelt werden soll ab dem 15. Februar 2019, Auftakt ist in Berlin.

„Die Spielräume bei den Banken für überfällige Verbesserungen sind vorhanden“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Christoph Meister am Freitag in Berlin. Die Arbeitgeber wiesen die Forderungen als unrealistisch zurück. Der aktuelle Gehaltstarifvertrag für die Banken läuft noch bis Ende Januar 2019.