| 00:25 Uhr

Kommentar
Viele Mätzchen nicht mehr möglich

Kommentarkopf Lothar Warscheid
Kommentarkopf Lothar Warscheid FOTO: SZ / Robby Lorenz
Die US-Börsenaufsicht SEC versteht keinen Spaß, wenn jemand versucht, die Wertpapiermärkte zu manipulieren. Da sie eng mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeitet, sind bei schweren Vergehen saftige Gefängnisstrafen durchaus möglich. Von Lothar Warscheid

Bei Elon Musk wird es nicht so weit kommen, doch viele Mätzchen kann er sich nicht mehr leisten. Außerdem muss er beim Model 3 des Elektroauto Tesla endlich liefern. Sonst will niemand mehr seine Autos haben, weil die etablierten Autobauer längst eigene und wesentlich bessere Modelle bei den Händlern stehen haben. Dann hat es sich auch mit der Tesla-Aktie erledigt. Sie wird in den Keller rauschen und nach der Pleite vom Kurszettel gestrichen.