| 23:10 Uhr

Soziales
Streiks bei Fastfood-Ketten in Region möglich

Mainz. Demnächst könnte es zu Streiks bei Fastfoodketten wie McDonald’s oder Burger King in der Region kommen. Das kündigte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) an.

Sie fordert mehr Geld für die Beschäftigen. Die Mitarbeiter würden für ihre harte Arbeit meist nur den Mindestlohn von 9,35 Euro pro Stunde erhalten, kritisiert die NGG – und verlangt „armutsfeste Löhne“ von mindestens zwölf Euro pro Stunde. Profitieren würden davon auch Beschäftigte anderer Ketten wie Starbucks, Nordsee oder Pizza Hut.