| 23:28 Uhr

60 000 Passagiere betroffen
Streik bei Brussels Airlines trifft auch deutsche Linien

Brüssel/Berlin. (dpa) Von dem angekündigten Streik bei der belgischen Lufthansa-Tochter Brussels Airlines sollen an diesem zahlreiche Verbindungen nach Deutschland betroffen sein. Laut einer Online-Übersicht der Fluggesellschaft vom Wochenende starten nur acht Flüge. Auch der kommende Mittwoch ist als Streiktag vorgesehen. Zwischen Berlin und Brüssel gibt es zum Wochenbeginn nur je einen Flug in jede Richtung, zwischen Hannover und Brüssel drei. Auch zu vielen weiteren Zielen sollen Verbindungen ausfallen.

(dpa) Von dem angekündigten Streik bei der belgischen Lufthansa-Tochter Brussels Airlines sollen an diesem zahlreiche Verbindungen nach Deutschland betroffen sein. Laut einer Online-Übersicht der Fluggesellschaft vom Wochenende starten nur acht Flüge. Auch der kommende Mittwoch ist als Streiktag vorgesehen. Zwischen Berlin und Brüssel gibt es zum Wochenbeginn nur je einen Flug in jede Richtung, zwischen Hannover und Brüssel drei. Auch zu vielen weiteren Zielen sollen Verbindungen ausfallen.

Unternehmensangaben zufolge wirkt sich der Streik auf insgesamt mehr als 60 000 Passagiere aus. Betroffene Kunden könnten gratis umbuchen oder ihre Reise stornieren, hieß es vorab. Passagiere, die an ihrem Ziel festsitzen, würden in einem Hotel untergebracht oder könnten mit der Lufthansa oder einer anderen Airline fliegen.

Die Piloten von Brussels Airlines hatten angekündigt, ihre Arbeit an den beiden Tagen niederzulegen. Als Grund nannte die Gewerkschaft höhere Gehaltsforderungen und unsichere Arbeitsbedingungen. Man verlange Klarheit von der deutschen Mutter über die Zukunftspläne. Die Lufthansa hatte Brussels Airlines erst Anfang 2017 übernommen.



(dpa)