| 21:39 Uhr

Schadenersatz für Schrottimmobilien

München. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Hypovereinsbank laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) erstmals wegen des Verkaufs einer so genannten Schrottimmobilie zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt. In einem rechtskräftigen Beschluss warf der BGH dem Kreditinstitut arglistige Täuschung vor, so der BR

München. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Hypovereinsbank laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) erstmals wegen des Verkaufs einer so genannten Schrottimmobilie zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt. In einem rechtskräftigen Beschluss warf der BGH dem Kreditinstitut arglistige Täuschung vor, so der BR. Ein Ehepaar hatte 1993 für umgerechnet 97 000 Euro über die Hypovereinsbank den Kauf einer Eigentumswohnung finanziert. Die Wohnung war überteuert und die vom Vertrieb der Bank zugesicherte Miete nicht erzielbar. 2006 wurde die Immobilie für 7500 Euro zwangsversteigert. afp