| 21:16 Uhr

Ryanair startet neuen Anlauf für Übernahme von Aer Lingus

Dublin. Der irische Billigflieger Ryanair startet einen neuen Anlauf zur Übernahme seines Konkurrenten Aer Lingus. Ryanair wolle seinen Rivalen für insgesamt 748 Millionen Euro kaufen, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary gestern in Dublin

Dublin. Der irische Billigflieger Ryanair startet einen neuen Anlauf zur Übernahme seines Konkurrenten Aer Lingus. Ryanair wolle seinen Rivalen für insgesamt 748 Millionen Euro kaufen, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary gestern in Dublin. Durch den Zusammenschluss der beiden Airlines enstehe eine Fluggesellschaft, die mit den drei europäischen Marktführern Air France-KLM, British Airways und Lufthansa konkurrieren könne. Ryanair hatte bereits vor zwei Jahren versucht, Aer Lingus zu übernehmen, war mit seinem Plan jedoch gescheitert. Die EU-Kommission hatte den Deal verboten, weil die beiden Airlines durch den Zusammenschluss eine Monopolstellung auf vielen Strecken bekommen hätten. Ryanair hält bereits rund 30 Prozent an der Aer Lingus. Bei der Fluggewerkschaft SIPTU stößt der erneute Vorstoß Ryanairs auf erheblichen Widerstand. afp