| 22:27 Uhr

140 Mitarbeiter betroffen
Rheinmetall schließt Werk in Thionville

Düsseldorf. () Der Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall wird im dritten Quartal einen Einmalaufwand für die Schließung der Kolbenfertigung im französischen Thionville verbuchen. Dafür werde voraussichtlich ein niedriger zweistelliger Millionen-Euro-Betrag fällig, teilte das Unternehmen gestern mit.

Die Autozuliefersparte des Konzerns hatte sich mit Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften über die Schließung im Jahr 2018 geeinigt. Am Standort erwirtschaften 140 Mitarbeiter derzeit rund 40 Millionen Euro Jahresumsatz.