| 23:42 Uhr

Rheinland-Pfalz stoppt vorerst Fördergeld für Jungbauern

Mainz. Immer mehr junge Landwirte in Rheinland-Pfalz wollen Fördergelder des Landes haben. Die Nachfrage ist aber so groß, dass Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken (Grüne) das Programm vorerst stoppen muss. Die Mittel für die Junglandwirteprämie von rund 1,5 Millionen Euro seien bereits aufgebraucht, teilte Höfken am Freitag in Mainz mit. Deshalb müsse das Programm ab 8

Mainz. Immer mehr junge Landwirte in Rheinland-Pfalz wollen Fördergelder des Landes haben. Die Nachfrage ist aber so groß, dass Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken (Grüne) das Programm vorerst stoppen muss. Die Mittel für die Junglandwirteprämie von rund 1,5 Millionen Euro seien bereits aufgebraucht, teilte Höfken am Freitag in Mainz mit. Deshalb müsse das Programm ab 8. Oktober ausgesetzt werden. Anträge seien noch bis zum 7. Oktober möglich. Ob die Förderung fortgesetzt wird, entscheidet sich bei der Aufstellung des Doppelhaushaltes 2012/2013. Bereits bewilligte Gelder würden aber wie geplant ausgezahlt.Als Ursache für die große Nachfrage gilt das niedrige Zinsniveau als Anreiz für Investitionen. Im August hatte das Ministerium bereits das Agrarinvestitionsförderprogramm AFP gestoppt. Nun fällt neben den Mitteln für die erstmalige Niederlassung von Junglandwirten auch die Förderung zur Einkommensdiversifizierung - der Schaffung mehrerer Beschäftigungsmöglichkeiten - und von Spezialmaschinen im Obst- und Weinbau weg. Junglandwirte können allerdings darauf hoffen, dass sie Fördermittel über die zusätzliche Investitionsförderung im AFP bekommen, sobald die Mittel im neuen Haushalt bereitstehen, teilte das Agrarministerium mit. dpa