| 23:17 Uhr

Post muss Konkurrenz Verschlüsselung nicht anbieten

Düsseldorf. Die Deutsche Post muss nach einem Urteil des Düsseldorfer Oberlandesgerichts ihr Verschlüsselungsverfahren für die so genannte "De-Mail" den Konkurrenten nicht zur Verfügung stellen

Düsseldorf. Die Deutsche Post muss nach einem Urteil des Düsseldorfer Oberlandesgerichts ihr Verschlüsselungsverfahren für die so genannte "De-Mail" den Konkurrenten nicht zur Verfügung stellen. Das Gericht änderte damit ein Urteil des Landgerichts Köln ab, das nach einer Klage der 1&1 Internet AG im März entschieden hatte, die Deutsche Post müsse der Konkurrenz das Verfahren anbieten. (Aktenzeichen VI-U (Kart) 14/11). De-Mail ist ein spezielles E-Mail-Angebot zur verschlüsselten Übermittlung elektronischer Mitteilungen mit garantierter Absender-Identität. Sowohl die Deutsche Post mit ihrem Produkt E-Postbrief als auch 1&1 Internet haben De-Mail-Angebote entwickelt. dpa