| 22:12 Uhr

Positiver Trend bei pfälzischer Handwerksbranche

Die Baubranche hat genügend Aufträge. Foto: Philipp Schulze/dpa
Die Baubranche hat genügend Aufträge. Foto: Philipp Schulze/dpa FOTO: Philipp Schulze/dpa
Kaiserslautern. Rund 88 Prozent der handwerklichen Betriebe im Südwesten von Rheinland-Pfalz rechnen mit steigenden oder gleichbleibenden Umsätzen in diesem Jahr. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Handwerkskammer der Pfalz unter 2500 regionalen Betrieben hervor. So gebe es vor allem in der Baubranche sowie bei Zulieferern gut gefüllte Auftragsbücher, teilte die Kammer gestern mit. Agentur

Weniger Aufträge als im Frühjahr 2015 verzeichneten dagegen etwa Kfz-Betrieben, Handwerker im Bereich Gesundheit sowie Friseure und Fotografen. Insgesamt schätzen der Umfrage zufolge in diesem Jahr 84,2 Prozent der Betriebe ihre Geschäftslage gut oder befriedigend ein (2015: 79,4 Prozent).

Negativ hingegen wirken sich laut Handwerkskammer die steigende Rohstoff- und Materialpreise aus. Zudem befürchteten 44,9 Prozent der befragten Unternehmen weitere Preissteigerungen, vor allem bei Nahrungsmitteln. Unter den Befragten gingen derzeit 22,5 Prozent davon aus, die höheren Einkaufspreise an die Kunden weitergeben zu können.