| 23:16 Uhr

Politkowskaja-Prozess: Keine neue Ermittlung

Politkowskaja-Prozess: Keine neue ErmittlungMoskau. Im neuen Prozess um den Mord an der kreml-kritischen Journalistin Anna Politkowskaja hat ein Militärgericht in Moskau eine weitere Beweisaufnahme abgelehnt. Es gebe keinen Grund für neue Ermittlungen, sagte Richter Nikolai Tkatschuk am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax

Politkowskaja-Prozess: Keine neue ErmittlungMoskau. Im neuen Prozess um den Mord an der kreml-kritischen Journalistin Anna Politkowskaja hat ein Militärgericht in Moskau eine weitere Beweisaufnahme abgelehnt. Es gebe keinen Grund für neue Ermittlungen, sagte Richter Nikolai Tkatschuk am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax. dpaKürzere Arbeitszeit für Bayerns Beamte ab 2012München. Die 42-Stunden-Woche für Bayerns Staatsbeamte wird in drei Jahren wieder abgeschafft. Zum 1. August 2012 und zum 1. August 2013 soll die Arbeitszeit in den staatlichen Behörden in zwei Schritten um jeweils eine Stunde gekürzt werden, wie Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Freitag sagte. Um die kürzere Arbeitszeit aufzufangen, werden 870 neue Beamte ausgebildet. dpaNeues Kommando für US-AtomstreitkräfteWashington. Nach Nachlässigkeiten im Umgang mit Atomwaffen haben die Atomstreitkräfte der US-Armee ein neues Kommando unter Führung von General Frank Klotz bekommen. Eine externe Prüfung unter der Leitung des früheren Verteidigungsministers James Schlesinger war zu dem Schluss gekommen, die Armee habe die Atomstreitkräfte vier Jahre lang vernachlässigt und nicht mit der notwendigen Strenge geführt. afpPolizeiaktion in Java nach Jakarta-Anschlägen Jakarta. Drei Wochen nach den Terroranschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta hat sich die indonesische Polizei am Freitag einen Schusswechsel mit mutmaßlichen Extremisten in Zentral-Java geliefert. Nach unbestätigten Meldungen soll während dieser Polizeiaktion einer der Drahtzieher der Anschläge, Noordin Top, gefasst worden sein. dpaBerlusconi will sein Privatleben verbergenRom. Der skandalgeplagte italienische Regierungschef Silvio Berlusconi will keine Rechenschaft über sein Privatleben ablegen, auch nicht gegenüber seiner Familie. "Papa will sich nicht wegen seines Privatlebens etwas ankreiden lassen", sagte er am Freitag vor Journalisten in Rom mit Blick auf seine 25-jährige Tochter Barbara. Diese hatte zuvor in einem Zeitungsinterview gesagt, ein Politiker könne keine Unterscheidung zwischen seinem öffentlichen und seinem Privatleben machen. afp Mahnmal für Opfer der KolonialherrschaftBremen. In Bremen soll künftig ein Mahnmal an die Opfer der deutschen Kolonialherrschaft im heutigen Namibia erinnern. 300 rote Sandsteine vom südwestafrikanischen Waterberg stehen für die Herero und Nama, die 1904 von deutschen Truppen getötet worden waren. Der Erinnerungsort soll nach Angaben der Initiatoren am Dienstag als einziges Mahnmal dieser Art in Deutschland in der Deetjen-Anlage beim Bremer Hauptbahnhof eröffnet werden. epd