| 00:00 Uhr

Opel reduziert Produktion in Russland

Rüsselsheim. Der Autohersteller Opel fährt seine Produktion in Russland zurück. Das Werk in St. Petersburg solle künftig nur noch im Einschichtbetrieb gefahren werden, teilte die Tochter des US-Konzerns General Motors gestern am Stammsitz in Rüsselsheim mit. Agentur

Die Leitung des Russlandgeschäfts übernehme mit sofortiger Wirkung die die bisherige Gruppen-Einkaufschefin Susanna Webber. Russland war 2013 nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte Markt für den Hersteller, betonte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. Der GM-Marktanteil sei aber in den ersten acht Monaten von rund neun Prozent auf 7,8 Prozent gefallen.