| 23:35 Uhr

Wegen Flüchtlingskrise
Österreich will Grenzen weiter kontrollieren

Wien. Österreich will die Kontrollen an seinen eigenen Grenzen erneut verlängern. Innenminister Herbert Kickl von der rechten FPÖ erklärte gestern im Parlament, er werde das in ein paar Wochen der Europäischen Kommission in einem Brief mitteilen. dpa

„Ich schreibe das deshalb, weil wir in diesen Grenzkontrollen einen unverzichtbaren Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit der österreichischen Bevölkerung sehen“, sagte Kickl. Österreich kontrolliert seine Grenzen nach Angaben der EU seit September 2015, im Fokus standen dabei zuletzt die Grenzen zu Slowenien und Ungarn. Das Land begründet das mit Sicherheitsproblemen, die aus der Flüchtlingskrise resultieren.