| 22:23 Uhr

Coaches sollen Jugendliche anwerben
Neue Hilfe für Gastgewerbe bei Mitarbeitersuche

Mainz. Bei der Nachwuchssuche setzt das Hotel- und Gaststättengewerbe in Rheinland-Pfalz auf ein neues Modell. Coaches sollen künftig Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Ausbildung begleiten und ihnen dort stets als Ansprechpartner dienen. Die Branche wachse, sagte der Landespräsident des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Gereon Haumann. In Zeiten von annähernder Vollbeschäftigung könnten Mitarbeiter bei Stellensuche und Arbeitszeiten wählerischer werden.

Bei der Nachwuchssuche setzt das Hotel- und Gaststättengewerbe in Rheinland-Pfalz auf ein neues Modell. Coaches sollen künftig Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Ausbildung begleiten und ihnen dort stets als Ansprechpartner dienen. Die Branche wachse, sagte der Landespräsident des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Gereon Haumann. In Zeiten von annähernder Vollbeschäftigung könnten Mitarbeiter bei Stellensuche und Arbeitszeiten wählerischer werden.

Daher startet heute in Mainz das Projekt „Coaches für betriebliche Ausbildung“ zur Fachkräftesicherung in Hotels und Gaststätten. Die Coaches sollen laut Haumann Jugendliche über Jobs informieren. „Wir haben alles von der kleinen Kneipe bis zum Luxus-Sterne-Hotel. Da geht es darum, den richtigen Jugendlichen in den richtigen Betrieb zu bringen.“ Abbrüche von Ausbildungen sollten möglichst vermieden werden.

(dpa)