Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:43 Uhr

Kommentar
München ist als Drehkreuz wichtig

Kommentarkopf Lothar Warscheid
Kommentarkopf Lothar Warscheid FOTO: Robby Lorenz / SZ

Der Flughafen Saarbrücken hat es mit einigen Verbindungen nicht einfach. Dazu gehörte im vergangenen Jahr die Berlin-Strecke, wo Air Berlin die Nerven der Passagiere strapazierte. Auch die München-Destination von BMI Regional ist mit Turbulenzen gestartet. Dennoch sollte man diese Strecke nicht voreilig abschreiben. Es ist gut, dass es diese Verbindung gibt. Das hat zwar auch etwas damit zu tun, dass man von der Region aus schnell in die Bayern-Metropole reisen kann – mitsamt Biergarten, FC Bayern und Oktoberfest. Doch München könnte auch zum Drehkreuz für Weiterflüge in alle Kontinente werden, wenn die Strecke weiter entwickelt wird und das Gepäck durchgereicht werden kann. Eine solches Drehkreuz hat Saarbrücken seit 25 Jahren nicht mehr, seitdem Anfang der 1990er Jahre die Destination nach Frankfurt ohne Not aufgegeben wurde