| 00:21 Uhr

Automobilindustrie
Motorblock-Lieferung stockt erneut

Saarbrücken. Der Streit zwischen dem Autozulieferer Prevent und VW schwelt weiter.

Der Streit um Motorblock-Lieferungen der Saarbrücker Traditionsgießerei Neue Halberg Guss (NHG) an Volkswagen schwelt weiter. Die Tochter der Autozuliefergruppe Prevent hat gestern erneut keine Lkws mit Motorblöcken für VW beladen können. Das teilte die Gewerkschaft IG Metall mit; die Information wurde aber auch aus Unternehmenskreisen bestätigt. „Alles, was VW betrifft, wurde nicht beliefert“, bestätigten gestern Mitarbeiter auf Anfrage. Das habe sowohl die Gießerei in der Landeshauptstadt als auch die in Leipzig betroffen und habe auch den Lkw-Bereich mit MAN und Scania umfasst. „Das liegt allerdings nicht an den Beschäftigten“, sagte Patrick Selzer, zweiter Bevollmächtigter der IG-Metal-Verwaltungsstelle Saarbrücken.

Ein Prevent-Sprecher nannte als Grund für den Lieferstopp, dass „leider schon wieder – wie bereits in der Vergangenheit – Zahlungen von Volkswagen an NHG überfällig“ seien. Zudem seien nach wie vor die Vertragsbedingungen ungeklärt. NHG könne daher „aktuell wie bereits vor zwei Wochen die Transporte nicht pünktlich verladen“, so der Prevent-Sprecher weiter. „Unsere anderen Kunden beliefern wir weiterhin pünktlich und vereinbarungsgemäß“, betonte er.

Der Streit zwischen der Prevent-Gruppe, die zur bosnischen Unternehmerfamilie Hastor gehört, und VW schwelt seit längerem. In der jüngsten Auseinandersetzung wirft VW Prevent vor, die Preise für Zulieferteile um 1000 Prozent erhöht zu haben. Ein Prevent-Anwalt wirft VW hingegen Kartellverstöße vor. NHG wurde erst zu Jahresbeginn von Prevent übernommen. Seit wenigen Wochen ist die Gießerei-Gruppe ebenfalls in die Auseinandersetzung einbezogen.



Die rund 1500 Mitarbeiter in Saarbrücken und die etwa 600 Beschäftigten in Leipzig bangen um ihre Arbeitsplätze, da VW ein wichtiger Abnehmer der NHG-Motorblöcke ist – sowohl im Pkw- als auch im Nutzfahrzeug-Bereich. Nächste Woche trifft sich die NHG-Gschäftsführung mit den Betriebsräten in Saarbrücken.