| 23:30 Uhr

Mosel-Winzer fahren im Herst ihre bislang kleinste Ernte ein

Bernkastel-Kues. Die Mosel-Winzer haben im Herbst 2009 eine der kleinsten Ernten ihrer Geschichte eingefahren. Mit einem geschätzten Ertrag von insgesmat rund 780 000 Hektolitern falle die Menge so niedrig aus wie noch nie in den vergangenen Jahrzehnten

Bernkastel-Kues. Die Mosel-Winzer haben im Herbst 2009 eine der kleinsten Ernten ihrer Geschichte eingefahren. Mit einem geschätzten Ertrag von insgesmat rund 780 000 Hektolitern falle die Menge so niedrig aus wie noch nie in den vergangenen Jahrzehnten. Selbst der 1976er, der bisher als einer der mengenmäßig kleinsten Jahrgänge galt, brachte mehr Riesling in die Keller als dieses Jahr. Die Qualität der geernteten Trauben sei aber "Top": "Beim Riesling liegen fast alle Weine im Spätlese- und Auslesebereich", sagte der Vorsitzende des Moselwein, Adolf Schmitt, am Freitag in Bernkastel-Kues im Kreis Bernkastel-Wittlich. dpa