| 23:26 Uhr

Pint wird immer teurer
Mehrheit der Briten hält Bier im Pub für unerschwinglich

London. Mehr als die Hälfte der Briten hält die Bierpreise im Pub für nicht mehr bezahlbar. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor.

Auf die Frage, ob das Pint in einem britischen Pub erschwinglich ist, antworteten 45 Prozent der Befragten mit „eher unerschwinglich“ und elf Prozent gar mit „höchst unerschwinglich“. Dem „Guardian“ zufolge kostet ein Pint in London derzeit durchschnittlich 5,20 Britische Pfund (rund 5,80 Euro), außerhalb der Hauptstadt müssen Pub-Besucher immer noch 3,50 Pfund auf den Tresen legen. Allein in den vergangenen zehn Jahren ist der Preis für ein Pint im Pub demnach um rund 28 Prozent nach oben geklettert.