| 21:11 Uhr

Kapazität für 90 Millionen Reisende
Mega-Flughafen in Istanbul wird eröffnet

Istanbul. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eröffnet heute den neuen Mega-Flughafen in Istanbul. Am Festakt sollen nach Angaben der staatlichen türkische Nachrichtenagentur Anadolu mehr als 50 hochrangige Gäste aus aller Welt teilnehmen.

Unter den Gästen seien der Emir von Katar, Hamad bin Khalifa Al-Thani, und der iranische Außenminister Mohamed Dschawad Sarif. Die pakistanische Regierung meldete, Präsident Arif Alvi werde ebenfalls teilnehmen.

Der Flughafen hat nach Angaben der Betreibergesellschaft IGA in einer ersten Phase eine Kapazität von 90 Millionen Reisenden im Jahr. In zehn Jahren soll er dann eine Kapazität von 200 Millionen Passagieren haben – das würde ihn nach derzeitigem Stand zum größten Flughafen der Welt machen. Nach Angaben der International Airport Review war der Flughafen mit dem größten Passagieraufkommen im vergangenen Jahr der in Atlanta in den USA (knapp 104 Millionen Reisende). Zum Vergleich: Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt am Main hat 2017 fast 64,5 Millionen Reisende abgefertigt.

Vollständig in Betrieb geht der Airport – dessen Name noch nicht bekannt ist – aber erst Ende Dezember. Ab heute werden vom neuen Istanbuler Airport aus lediglich fünf Ziele angeflogen: drei im Inland und zwei im Ausland (Nordzypern und Aserbaidschan).



Am 29. Dezember beginnt die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines dann den Umzug vom Atatürk-Airport zum neuen Flughafen am Schwarzen Meer. Der Umzug soll nach Angaben der Airline 45 Stunden dauern. Grundsteinlegung war im Juni 2014.

Nach IGA-Angaben kostet der Bau des Flughafens insgesamt 10,25 Milliarden Euro.

(dpa)