| 22:41 Uhr

Studie
Kunden scheuen den Bankwechsel

Frankfurt. Trotz steigender Gebühren bei den Banken scheuen viele Verbraucher den Wechsel ihres Geldhauses. Das zeigt eine Befragung der Unternehmensberatung Oliver Wyman unter mehr als 2000 Bankkunden. Der Anteil der Kunden, die binnen eines Jahres die Bankbeziehung wechselten, habe in den vergangenen 30 Jahren durchschnittlich bei nur ein bis zwei Prozent gelegen, heißt es in dem Papier. dpa

In den vergangenen fünf Jahren sei dieser Wert auf drei Prozent gestiegen – ein immer noch niedriger Wert.