| 20:50 Uhr

Ausstieg aus der Kohleverstromung
Kohlekommission ringt um Kompromiss

Berlin. In schwierigen Verhandlungen und begleitet von Protesten haben Industrie, Gewerkschaften, Politik und Klimaschützer einen Kompromiss für einen Kohleausstieg gesucht. Die 28-köpfige Kohlekommission kam am Freitag zu ihrer vielleicht entscheidenden Sitzung zusammen. dpa

Teilnehmer rechneten mit schwierigen Verhandlungen bis in die Nacht hinein, auch eine Vertagung galt als möglich. Die strittigsten Punkte wurden erst ab dem Nachmittag behandelt.

Unterdessen drängen die Regierungschefs der Kohle-Länder die Bundesregierung zu „belastbaren Zusagen“ über langfristige Finanzhilfen für den Strukturwandel in den betroffenen Regionen. Umstritten ist vor allem, wann genau und in welchen Schritten Deutschland aus der klimaschädlichen Kohleverstromung aussteigen soll, sowie Fragen der Finanzierung. Ein Drittel des Stroms in Deutschland wird noch in Kohlekraftwerken erzeugt.