| 22:35 Uhr

Biermarken
Karlsberg Ur-Pils wird jetzt ein echter Grüner

So sieht sie aus, die neue Ur-Pils-Flasche von Karlsberg. Bierfreunde müssen sich umgewöhnen.
So sieht sie aus, die neue Ur-Pils-Flasche von Karlsberg. Bierfreunde müssen sich umgewöhnen. FOTO: Karlsberg
Homburg. Das Ur-Pils der Homburger Karlsberg-Brauerei ist unter die Grünen gegangen. Das enthüllte gestern das Familienunternehmen aus dem Saarpfalz-Kreis. „Karlsbergs Flaggschiff unter den Pilsbieren – Karlsberg Ur-Pils – hüllt sich ab sofort komplett im bekannten Ur-Pils-Grün, ohne verzierende Linien“, steht in dem Pressetext zur Präsentation. Des Weiteren wurde der gesamten Beirfamilie (Ur-Pils, Helles, Natur Radler, Export, Pils, Feingold, Bock, Weizen) „ein neuer, einheitlicher Look verpasst“, heißt es weiter.

Das Ur-Pils der Homburger Karlsberg-Brauerei ist unter die Grünen gegangen. Das enthüllte gestern das Familienunternehmen aus dem Saarpfalz-Kreis. „Karlsbergs Flaggschiff unter den Pilsbieren – Karlsberg Ur-Pils – hüllt sich ab sofort komplett im bekannten Ur-Pils-Grün, ohne verzierende Linien“, steht in dem Pressetext zur Präsentation. Des Weiteren wurde der gesamten Beirfamilie (Ur-Pils, Helles, Natur Radler, Export, Pils, Feingold, Bock, Weizen) „ein neuer, einheitlicher Look verpasst“, heißt es weiter.

Außerdem werde die Bier-Familie vergrößert. Das neue Produkt heißt Kellerbier. „Ungefiltert, direkt aus dem Bierkeller – authentischer kann Bier nicht schmecken“, preisen die Homburger ihre neueste Kreation. 

Die Werbekampagne für das künftige Erscheinungsbild, die sich auf das Saarland und Rheinland-Pfalz erstreckt, soll in den nächsten Tagen anlaufen. Alle Kanäle zeitgemäßer Werbung würden bespielt. Auch eine Saarbahn „fährt mit dem neuen Look durch das Land“, heißt es bei der Homburger Brauerei.