| 00:32 Uhr

Kapitalspritze für LBBW beschlossen

Stuttgart. Der baden-württembergische Landtag hat die Kapitalspritze von 2,1 Milliarden Euro für die angeschlagene Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) beschlossen. Mit der Mehrheit der CDU/FDP-Koalition sowie der oppositionellen SPD stimmte das Parlament in Stuttgart gestern für einen Nachtrag zum Etat 2009

Stuttgart. Der baden-württembergische Landtag hat die Kapitalspritze von 2,1 Milliarden Euro für die angeschlagene Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) beschlossen. Mit der Mehrheit der CDU/FDP-Koalition sowie der oppositionellen SPD stimmte das Parlament in Stuttgart gestern für einen Nachtrag zum Etat 2009. Damit ist der Landesanteil an der LBBW-Kapitalerhöhung von fünf Milliarden Euro finanziert. Außerdem stimmte der Stuttgarter Gemeinderat dem Anteil der Landeshauptstadt an der Kapitalerhöhung zu. Für die städtische Kapitalspritze von 946,6 Millionen Euro gemäß dem Stuttgarter Anteil von 18,9 Prozent an der LBBW votierte eine breite Mehrheit aus CDU, SPD, FDP und Freien Wählern. dpa