| 23:43 Uhr

Beschäftigte geben Hoffnung nicht auf
Kampf um Halberg Guss geht weiter

Rund 400 Mitarbeiter der Neuen Halberg Guss demonstrierten am Donnerstag erneut für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.
Rund 400 Mitarbeiter der Neuen Halberg Guss demonstrierten am Donnerstag erneut für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. 262 – das war am Donnerstagabend die entscheidende Zahl, als rund 400 Beschäftigte der Motorblock-Gießerei Neue Halberg Guss (NHG) mit ihren Familien in Saarbrücken zusammenkamen. Seit 262 Jahren wird am Fuß des Halbergs Stahl gegossen und verarbeitet.

262 LED-Leuchtstäbe hatte die Gewerkschaft IG Metall verteilt, um auf diese Tradition aufmerksam zu machen. Mit dem Eigentümer Prevent „wird dies alles in wenigen Monaten kaputt gemacht, und das ist eine Riesensauerei“, sagte Patrick Selzer, 2. Bevollmächtigter der IG Metall in Saarbrücken. 5000 Existenzen „werden aus purer Geldgier zerstört“. Sollte Prevent die NHG nicht verkaufen, „werden wir ihnen weiter weh tun“.

(low)