| 23:20 Uhr

Immer mehr Datenklau
In Rheinland-Pfalz kaum Geldautomaten manipuliert

Frankfurt/Main. (dpa) Datendiebe haben an Geldautomaten in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland im ersten Halbjahr 2017 vergleichsweise selten zugeschlagen. In Hessen manipulierten Kriminelle 21 Automaten, um Kartendaten und Geheimnummer (Pin) von Bankkunden auszuspähen. In Rheinland-Pfalz wurden sieben „Skimming“-Fälle gezählt, für das Saarland steht in der Statistik von Euro Kartensysteme eine Null. Bundesweit zählte Euro Kartensysteme 240 manipulierte Automaten und damit deutlich mehr als vor Jahresfrist (94) und im gesamten vergangenen Jahr (159). Allerdings gingen auch die Zahlen in Hessen und Rheinland-Pfalz nach oben – wenn auch weniger stark: In Hessen hatte es im vergangenen Jahr sieben „Skimming“-Angriffe auf Geldautomaten gegeben. In Rheinland-Pfalz gab es 2016 einen Fall.

(dpa) Datendiebe haben an Geldautomaten in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland im ersten Halbjahr 2017 vergleichsweise selten zugeschlagen. In Hessen manipulierten Kriminelle 21 Automaten, um Kartendaten und Geheimnummer (Pin) von Bankkunden auszuspähen. In Rheinland-Pfalz wurden sieben „Skimming“-Fälle gezählt, für das Saarland steht in der Statistik von Euro Kartensysteme eine Null. Bundesweit zählte Euro Kartensysteme 240 manipulierte Automaten und damit deutlich mehr als vor Jahresfrist (94) und im gesamten vergangenen Jahr (159). Allerdings gingen auch die Zahlen in Hessen und Rheinland-Pfalz nach oben – wenn auch weniger stark: In Hessen hatte es im vergangenen Jahr sieben „Skimming“-Angriffe auf Geldautomaten gegeben. In Rheinland-Pfalz gab es 2016 einen Fall.

(dpa)