| 20:31 Uhr

96 Mitarbeiter betroffen
Gießerei Werle in Ottweiler ist erneut insolvent

Ottweiler. Die Gießerei Werle in Ottweiler hat Insolvenz beim Amtsgericht Saarbrücken angemeldet. Das Unternehmen ist damit zum dritten Mal in die Pleite gerutscht. Von tau

Das Amtsgericht bestellte Rechtsanwalt Andreas Liebaug vom Dienstleister Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Der Geschäftsbetrieb läuft nach Angaben von Liebaug unverändert weiter. Die 96 Mitarbeiter werden bis einschließlich August über das Insolvenzgeld abgesichert. Ziel von Liebaug ist es, möglichst alle Arbeitsplätze zu erhalten. Werle war erst im März 2018 aus der vorherigen Insolvenz heraus übernommen worden, heißt es in einer Mitteilung von Schultze & Braun. Die Gründe für die erneuten Probleme seien eine unzureichende Finanzierung sowie eine Auftragslücke infolge von vielen Produktneuanläufen. Die Gießerei fertigt vor allem Spezialteile in kleinen Serien, darunter Flügelräder, Pumpengehäuse und Zylinderblöcke.