| 00:00 Uhr

Gewinn bei Billigflieger Ryanair geht zurück

London. Pfizer blitzt mit Rekord-Offerte ab Der britisch-schwedische Pharmakonzern Astra-Zeneca hat ein neues und angeblich letztes Übernahmeangebot seines Konkurrenten Pfizer abgelehnt. Die Amerikaner, die seit Januar um Astra-Zeneca warben, hatten zuletzt 69,4 Milliarden Pfund (85,4 Milliarden Euro) auf den Tisch gelegt. dpa

"Wir haben Pfizers letztes Angebot zurückgewiesen, weil es unzureichend ist und große Risiken für Aktionäre bedeuten würde", teilte Astra-Zenecas Verwaltungsratschef Leif Johansson mit.

Gewinn bei Billigflieger Ryanair geht zurück

Höhere Kerosinkosten und der harte Preiskampf haben dem Billigflieger Ryanair den ersten Gewinnrückgang seit fünf Jahren eingebrockt. Im Geschäftsjahr 2013/14 war der Gewinn um acht Prozent auf 523 Millionen Euro gesunken, nachdem Ryanair mit Kampfpreisen mehr Passagiere in die Maschinen gelockt hatte. Der Umsatz legte leicht auf gut fünf Milliarden Euro zu. Im neuen Jahr will das Unternehmen 580 bis 620 Millionen Euro Überschuss erwirtschaften.