| 23:40 Uhr

Keine Gefahr
Geflügelfutter in Rheinland-Pfalz offenbar unbelastet

Trier. In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sind Dutzende Betriebe vorsorglich wegen belastetem Geflügelfutter gesperrt worden – für das Land Rheinland-Pfalz besteht keine Gefahr. Wie die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier gestern auf Anfrage weiter mitteilte, sind bislang keine Betriebe im Land betroffen.

Das belastete Futter stammt vom Futtermittelhersteller Agravis. Mehrere hundert Tonnen des mit dem giftigen PCB belasteten Geflügelfutters waren in Umlauf gekommen.

(dpa)