| 22:17 Uhr

Flugstreiks in Europa treffen tausende Passagiere

Stockholm/Paris. Streiks bei der skandinavischen Fluggesellschaft SAS und bei Air France haben am Wochenende die Reisepläne tausender Passagiere in Europa durchkreuzt. Ein Ausstand ihrer schwedischen Piloten zwang SAS dazu, fast 380 Flüge zu streichen. Rund 46 000 Passagiere waren davon betroffen, wie das Unternehmen mitteilte. Bei Air France fielen 17 Prozent der Flüge aus. Agentur

Streiks bei der skandinavischen Fluggesellschaft SAS und bei Air France haben am Wochenende die Reisepläne tausender Passagiere in Europa durchkreuzt. Ein Ausstand ihrer schwedischen Piloten zwang SAS dazu, fast 380 Flüge zu streichen. Rund 46 000 Passagiere waren davon betroffen, wie das Unternehmen mitteilte. Bei Air France fielen 17 Prozent der Flüge aus.

Bei SAS hatte die Pilotenvereinigung SPF ihre Mitglieder zum Streik auf den Kurzstrecken aufgerufen, nachdem Verhandlungen gescheitert waren. Für morgen haben auch die Piloten der Fluggesellschaft Easyjet Streiks angekündigt.

Die SAS-Piloten fordern eine Gehaltserhöhung und bessere Arbeitsbedingungen, bei Air France wehren sie sich gegen geplante Sparmaßnahmen.