| 21:24 Uhr

EU sieht Milliardenschaden wegen Preisabsprachen

Brüssel. Illegale Preisabsprachen von Unternehmen belasten Wirtschaft und Verbraucher in Milliardenhöhe. Wie die EU-Kommission gestern mitteilte, belief sich der Schaden, den die in Brüssel bestraften Kartelle zwischen 2005 und 2007 anrichteten, auf mindestens 7,6 Milliarden Euro. Die EU-Kommission hat die Wettbewerbsaufsicht und ahndet Kartellabsprachen mit hohen Bußgeldern

Brüssel. Illegale Preisabsprachen von Unternehmen belasten Wirtschaft und Verbraucher in Milliardenhöhe. Wie die EU-Kommission gestern mitteilte, belief sich der Schaden, den die in Brüssel bestraften Kartelle zwischen 2005 und 2007 anrichteten, auf mindestens 7,6 Milliarden Euro. Die EU-Kommission hat die Wettbewerbsaufsicht und ahndet Kartellabsprachen mit hohen Bußgeldern. EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes sagte: "Gerade in Krisenzeiten sind Wettbewerbsvorschriften für die Wirtschaft von entscheidender Bedeutung." dpa