| 21:11 Uhr

Zweibrücken an der Spitze
Etwas mehr Gründergeist in Rheinland-Pfalz

Bad Ems. Die Rheinland-Pfälzer haben 2018 etwas mehr Gründergeist bewiesen als im Jahr davor. Insgesamt zählte das Statistische Landesamt 5533 Betriebsgründungen im Land, wie die Behörde am Dienstag in Bad Ems mitteilte.

Das waren 4,3 Prozent mehr als im Jahr davor. Der größte Teil entfiel mit etwa 22 Prozent auf die Branche „Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“, wobei hier die Zahl der Gründungen mit 1233 (Vorjahr: 1239) gegen den Trend zurückging. Anders beim Baugewerbe: Mit 802 Neugründungen waren es über acht Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch regional zeigte sich die Gründerentwicklung durchaus unterschiedlich: Zweibrücken kam unter den kreisfreien Städten mit 29,7 Betriebsgründungen je 10 000 Einwohner auf den höchsten Wert, Koblenz mit 13,0 auf den niedrigsten. Unter den Kreisen lag Germersheim (16,5) vorne, Trier-Saarburg (6,7) hinten.

(dpa)