| 22:20 Uhr

43 Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt
Drei Bäckereien übernehmen Kohl-Brot-Filialen im Saarland

 Im Saarland werden zehn von 19 Kohl-Brot-Filialen geschlossen, 43 Mitarbeiter übernommen und 33 entlassen.
Im Saarland werden zehn von 19 Kohl-Brot-Filialen geschlossen, 43 Mitarbeiter übernommen und 33 entlassen. FOTO: dpa / Jan Woitas
Saarbrücken. Biebelhausener Mühle, Bäckerei Ziegler und Bäckerei Gillen führen neun saarländische Geschäfte weiter. Von tau

Die Biebelhausener Mühle hat von der insolventen Bäckerei Kohl Brot drei saarländische Filialen übernommen. Es geht um die Standorte in den Bauhaus-Märkten in Saarbrücken, Dillingen und Ensdorf. Zudem führt die Biebelhausener Mühle zwei rheinland-pfälzische Kohl-Brot-Geschäfte weiter, und zwar in Hermeskeil und im Globus in Zweibrücken. Das Unternehmen mit Sitz in Rheinland-Pfalz beschäftigt nach eigenen Angaben alle Mitarbeiter von Kohl Brot weiter und hat die fünf Filialen wiedereröffnet.

Die Bäckerei Ziegler übernimmt den bisherigen Kohl-Brot-Standort im Netto-Markt in Wiebelskirchen. Sitz des Unternehmens ist im Schiffweiler Ortsteil Heiligenwald. Nach Angaben von Geschäftsführerin Caroline Lang übernimmt Ziegler von Kohl Brot zwei Mitarbeiter – mehr waren in der Filiale zuvor auch nicht beschäftigt – sowie zwei Auszubildende.

Darüber hinaus hat die Bäckerei Gillen aus St. Wendel fünf saarländische Kohl-Brot-Standorte übernommen: in St. Wendel sowie in den Rewe-Märkten in Burbach, Otzenhausen, Dillingen und Kleinblittersdorf (wir berichteten). Auch das Geschäft im Rewe in Kaiserslautern betreibt nun die Bäckerei Gillen, die erklärt, 25 Mitarbeiter von Kohl weiterzubeschäftigen.