| 00:29 Uhr

Wegen höherer Inflation
Die Kaufkraft in Deutschland steigt wieder langsamer

Wiesbaden. Die Lohnerhöhungen haben sich 2017 weniger stark im Geldbeutel der Arbeitnehmer bemerkbar gemacht als in den Vorjahren. Grund dafür waren die wieder stärker gestiegenen Verbraucherpreise. Laut Statistischem Bundesamt erhöhten sich die Löhne nominal durchschnittlich um etwa 2,5 Prozent.

Abzüglich der Inflation von 1,8 Prozent blieb ein realer Zuwachs von knapp 0,8 Prozent. 2016 waren die Reallöhne um 1,8 Prozent und 2015 um 2,4 Prozent gestiegen.