| 23:20 Uhr

Sanierung des Autobauers
Deutsche Opelaner unter Druck

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Die Zeichen stehen für die deutschen Opelaner auf Sturm. Der Autobauer häuft weiter Verluste an. Das wird sich PSA-Chef Carlos Tavares, der als Kosten-König bekannt ist, nicht so lange anschauen wie früher die GM-Manager. Von Volker Meyer zu Tittingdorf

In Großbritannien, Polen, Österreich und Ungarn hat PSA schon Einschnitte beim Lohn und bei den Arbeitsplätzen durchgesetzt. Das steht auch den deutschen Belegschaften bevor, wenn Ende des Jahres die Beschäftigungsgarantie ausläuft. Eine schmerzhafte Sanierung ist nicht zu verhindern, so bitter dies für die betroffenen Mitarbeiter auch ist. Jedes deutsche Werk muss mittelfristig einen Beitrag zum Gewinn leisten. Nur wenn das gelingt, hat Opel in Deutschland eine Zukunft.