| 22:45 Uhr

Abgas-Affäre
Daimler droht Prüfung von 120 000 Diesel-Autos

Stuttgart. Beim Autobauer Daimler müssen voraussichtlich rund 120 000 Dieselfahrzeuge auf mögliche unzulässige Abschalteinrichtungen der Abgasreinigung untersucht werden. Dabei handele es sich um weltweit rund 40 000 Dieselmotoren im „Vito“ und 80 000 in der „C-Klasse“, wie die „Bild am Sonntag“ berichtete.

Die Motoren stammten vom französischen Hersteller Renault und seien von Daimler weiterentwickelt worden. Ein entsprechendes Software-Update solle bereits zur Prüfung beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vorliegen. Das KBA hatte Daimler bereits aufgefordert, rund 5000 „Vito“ wegen einer angeblich manipulierten Abgasreinigung zurückzurufen.