| 20:33 Uhr

Auswirkung der Niedrigzinsphase
Bundesbank überweist mehr Geld an den Finanzminister

Frankfurt. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) darf sich über einen gestiegenen Bundesbankgewinn freuen. Sie überweist dem Bund für das vergangene Jahr 2,4 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor waren es 1,9 Milliarden Euro. dpa

„Ausschlaggebend für den Anstieg sind die höheren Zinserträge aufgrund der Negativverzinsung der gestiegenen Einlagen“, erklärte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in Frankfurt.Sparkassen und Banken im Euroraum müssen 0,4 Prozent Strafzinsen, wenn sie Geld bei den Notenbanken parken. Das soll die Kreditvergabe ankurbeln. Insgesamt erzielte die Bundesbank 2018 einen Überschuss von 2,5 Milliarden Euro, davon flossen 100 Millionen in die Rücklage für Pensionsverpflichtungen.