| 22:07 Uhr

Bundesagentur: 2009 im Schnitt 3,3 Millionen Arbeitslose

Berlin. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet trotz der Finanzmarktkrise nicht mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. "Ich halte es für realistisch, dass 2009 im Durchschnitt genauso viele Menschen arbeitslos sein werden wie 2008, also rund 3,3 Millionen", sagte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe)

Berlin. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet trotz der Finanzmarktkrise nicht mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. "Ich halte es für realistisch, dass 2009 im Durchschnitt genauso viele Menschen arbeitslos sein werden wie 2008, also rund 3,3 Millionen", sagte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Dies gelte auch dann, wenn die Wirtschaft 2009 kaum noch wachsen sollte. Was die momentane Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt angeht, zeigte sich Alt noch zuversichtlicher: In diesem Monat werde die Zahl der Arbeitslosen möglicherweise noch unter die Drei-Millionen-Marke sinken. Die Chancen hierfür lägen "bei über 50 Prozent". ddp