| 00:00 Uhr

Bericht: Boehringer plant keinen weiteren Stellenabbau

Mainz/Ingelheim. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will einem Zeitungsbericht zufolge über den bereits angekündigten Abbau hinaus keine Stellen streichen. Man gehe davon aus, mit dem bekanntgegebenen Sparprogramm "Journey" die Ziele zu erreichen, sagte der Vorsitzende der Unternehmensleitung, Andreas Barner, der Mainzer "Allgemeinen Zeitung". Agentur

Dieses Sparprogramm sieht vor, bis Ende 2016 in Deutschland bis zu 600 Stellen abzubauen. Betroffen sind davon nach früheren Angaben des Unternehmens die Standorte Ingelheim am Rhein und Biberach in Baden-Württemberg. Mittelfristig gehe er am Standort Ingelheim von einer "stabilen Situation" aus, sagte Barner dem Blatt. Am Mittwoch will der Pharmakonzern seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 vorlegen. Mit Blick auf 2015 sagte Barner: "Ich habe das Gefühl, dass wir nach dem schwierigen Jahr 2014 wieder Richtung Wachstum unterwegs sind."