| 00:19 Uhr

Weniger Arbeitslose
Behinderte profitieren von Arbeitsmarkt

Berlin. Der Boom am deutschen Arbeitsmarkt kommt auch Menschen mit Behinderung zugute. Im vergangenen Jahr waren durchschnittlich 162 373 Schwerbehinderte von Arbeitslosigkeit betroffen. Das waren knapp 16 300 Personen und damit gut neun Prozent weniger als noch 2013. Die Arbeitslosenquote unter den Personen mit Handicap ging von 14,0 auf 11,7 Prozent zurück. Von Stefan Vetter

Trotzdem haben Schwerbehinderte auf dem Arbeitsmarkt immer noch schlechtere Karten als Menschen ohne Behinderung. Denn die Arbeitslosenquote insgesamt reduzierte sich im gleichen Zeitraum von 8,8 auf 7,2 Prozent. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die unserer Zeitung vorliegt.

Auch die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung lag demnach im Jahr 2017 mit 52 Wochen deutlich höher als bei Personen ohne Behinderung, die im Schnitt bereits nach 37 Wochen wieder einen neuen Job fanden. Betriebe, die keine Behinderten beschäftigen, müssen eine Ausgleichsabgabe zahlen.