| 22:51 Uhr

Verdi kündigt Streiks an
Amazon schafft 2800 Stellen in Deutschland

München. Amazon will in seinen bundesweit über 35 Standorten in Deutschland bis Ende 2019 mehr als 2800 neue, unbefristete Arbeitsplätze schaffen. Damit steige die Zahl der Mitarbeiter auf deutlich über 20 000, kündigte der amerikanische Online-Händler am Sonntag an. dpa

Ebenfalls für dieses Jahr sei die Eröffnung des 13. Logistikzentrums in Mönchengladbach geplant. Während Deutschland-Chef Ralf Kleber mit „exzellenter Bezahlung, hervorragenden Karrieremöglichkeiten und attraktiven Zusatzleistungen“ wirbt, kündigt die Gewerkschaft Verdi für den heutigen Montag Streiks an. Anlass ist der bis einschließlich Dienstag laufende Aktionstag „Prime-Day“ mit Sonderangeboten für Stammkunden. Unter dem Motto „Kein Rabatt auf unsere Einkommen“ wollen der Gewerkschaft Verdi zufolge die Mitarbeiter bereits in der Nacht zum Montag an sieben deutschen Standorten ihre Arbeit ruhen lassen. Verdi kämpft seit mehr als sechs Jahren um einen Tarifvertrag und Lohnerhöhungen.