| 22:22 Uhr

6,5 Prozent mehr Geld für die Mitarbeiter im Handel gefordert

Mainz. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert deutlich mehr Geld für die Beschäftigten im rheinland-pfälzischen Handel. Für die rund 100 000 Mitarbeiter im Einzelhandel will sie nach eigenen Angaben ein Plus von 6,5 Prozent, mindestens jedoch 150 Euro, erreichen. Die Ausbildungsvergütung soll um 50 Euro steigen

Mainz. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert deutlich mehr Geld für die Beschäftigten im rheinland-pfälzischen Handel. Für die rund 100 000 Mitarbeiter im Einzelhandel will sie nach eigenen Angaben ein Plus von 6,5 Prozent, mindestens jedoch 150 Euro, erreichen. Die Ausbildungsvergütung soll um 50 Euro steigen. Für die 45 000 Beschäftigten im Groß- und Außenhandel fordert Verdi ebenfalls 6,5 Prozent mehr Lohn, hier jedoch mindestens 160 Euro mehr. Die Verhandlungen für den Einzelhandel beginnen am 24. April, für den Groß- und Außenhandel am 29. April. Die Tarifverträge laufen zum 31. April aus. dpa