CDU-Generalsekretärin legt sich fest

Kramp-Karrenbauer will große Steuerreform

Berlin. CDU-Generalsekretärin und Parteivorsitz-Kandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich für eine „große Steuerreform“ ausgesprochen. Sie sagte beim „Wirtschaftsgipfel“ der „Süddeutschen Zeitung“: „Wir werden auf absehbare Zeit eine Steuerreform brauchen.“ Dies sei vor allem im Hinblick auf die Digitalisierung nötig, etwa um die Steuervermeidung von Konzernen zu verhindern, aber auch, um neue Anreize zu schaffen. „Wenn wir wettbewerbsfähig bleiben wollen, muss man das angehen“, sagte Kramp-Karrenbauer. Von dpamehr

Strengere Grenzwerte

EU-Parlament: Bei Lkw weniger Schadstoff-Ausstoß

Straßburg. Das EU-Parlament hat deutlich schärfere Grenzwerte für den Ausstoß von CO2 bei Lastwagen gefordert. Auf eine gemeinsame Position einigten sich die Abgeordneten gestern in Straßburg. Die Parlamentarier fordern für neue Lkw eine Senkung der CO2-Emissionen um mindestens 35 Prozent bis 2030 im Vergleich zu 2019. Sie pochen außerdem auch auf ein Zwischenziel bis 2025: Bis dahin soll der CO2-Ausstoß von Lastwagen um 20 Prozent gesunken sein. Von dpamehr

Lieferprobleme

Elektronik ist wegen Digital-Boom knapp

München. Der allgegenwärtige Digital-Boom hat für die Industrie einen unerfreulichen Nebeneffekt: In diesem Jahr sind Halbleiter und andere elektronische Bauteile so knapp wie seit langem nicht. Erstmals gab es in den vergangenen Monaten nach Angaben aus der Branche Mangel bei Allerwelts-Bauteilen wie Kondensatoren oder Widerständen. „Am stärksten betroffen waren die Autohersteller und die Automatisierungsindustrie“, sagte Christoph Stoppok, Geschäftsführer des Fachverbands Electronic Components and Systems (ECEI). Von dpamehr