| 22:21 Uhr

Zwei Männer klauen Traktor und brechen zu wilder Fahrt auf

Neunkirchen/Sankt Wendel. Mit einem geklauten Traktor haben zwei Männer im Saarland für Aufruhr gesorgt. In der Nacht zu gestern waren die beiden kilometerweit zwischen Neunkirchen und Sankt Wendel umhergefahren und rammten dabei Autos, rissen Verkehrsschilder um oder fuhren über Verkehrsinseln. Agentur

Mehrere Menschen wurden durch die wilde Fahrt gefährdet. Verletzt wurde aber niemand.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei waren die beiden Männer zunächst am späten Mittwochabend in eine Scheune in Alsweiler im Kreis Sankt Wendel eingebrochen und hatten dort Fahrzeugschlüssel geklaut. Mit einem sechs Tonnen schweren Traktor brachen sie dann ihre Fahrt auf. Bei Sankt Wendel krachte der Traktor frontal in ein Auto. Die Männer seien jedoch unbeirrt weiter gefahren, der Autofahrer sei nicht verletzt worden, sagte der Sprecher. Rund 20 Kilometer weiter in Neunkirchen fuhr der Traktor dann über eine Verkehrsinsel, riss Verkehrsschilder mit und sich den Vorderreifen auf. Dort habe dem Sprecher zufolge die Polizei die Verfolgung des Traktors aufnehmen können. Auf Anhalteversuche und -signale der Beamten habe der Fahrer nicht reagieren wollen. Als sich Polizisten mit einem Streifenwagen quer auf die Straße stellten, raste der Fahrer auf die Uniformierten zu. Im letzten Moment hätten die Beamten wegfahren können.

Nach mehreren Fast-Unfällen und dem Überfahren einiger roten Ampeln fuhr der Traktor in eine Sackgasse. Die Polizisten nahmen den 21-jährigen mutmaßlichen Fahrer fest. Sein Beifahrer konnte flüchten. Bei dem 21-Jährigen wurden 1,3 Promille Alkohol im Blut festgestellt.